67-1 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

o    31-33          Jesus redet über seine zukünftige Autorität und Herrlichkeit, die ER, als Menschensohn haben wird

o    34-40          Kommt her, ihr Gesegneten, in das ewige Leben

o    41-45          Geht weg, ihr Verfluchten, in die ewige Strafe

o    46              Es gibt zwei Wege in der Zukunft

1.5.2 Für den Hauptgedanken

o    Jesus offenbart ein stückweit, wie das Gericht über die, die sich nicht für Jesus entscheiden konnten, aussieht

o    Jesus wollte seinen Jüngern offenbaren, dass der Menschensohn einem jeden vergelten wird nach seinem Handeln und Wandeln. (Rienecker)

zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Was Gott will? (Bösinger)

Plan:    1. Dass der Mensch des Menschen Tröster sei,

  1. dass er es um des Menschen Willen sei.
  2. Herr, dem so viel am Menschen liegt, ich bin auch ein Mensch in Not!

—————————

Ziel: Jesus beurteilt unsere Taten (Kabitz)

Plan:    1. Was heißt das für mich?

  1. Was heißt das für das Leben der Gemeinde?
  2. Was heißt das für das gesellschaftliche Leben?

—————————

Ziel: Wir müssen uns auf das letzte Gericht einstellen

Plan:    1. Wir vor Christus = Autorität

  1. Christus im Nächsten = Würde
  2. Christus für uns = Barmherzigkeit

—————————

Ziel: Werden wir zur Rechten stehen am Tage des Gerichts? (Souchon)

Plan:    1. Die Einen sprechen: Ohne Zweifel, während doch nichts gewisser ist, als dass sie, wenn sie bleiben, wie sie sind, zur Linken werden gestellt werden

  1. Andere sprechen: Ich weiß nicht, und führen ein elendes, jämmerliches Leben – Es gilt, sie zur Gewissheit zu führen
  2. Noch Andere sprechen: Ich bin gewiss – Es gilt, sie zu ermahnen, in dieser Gewissheit zu bleiben und zu wachsen

—————————

Ziel: Die furchtbare Schuld unserer Unterlassungssünden (Gerok)

Plan:    1. Wie die Welt sie so leicht nimmt

  1. Wie sie vor Gott so schwer wiegen
  2. Was wir zu ihrer Tilgung noch tun können

—————————

Ziel: Die kleine Chance derer, die Christus nie erkennen konnten

Plan:    1. Sei dir deiner Rettung dankbar und freudig gewiss

  1. Das Gericht über die Menschen, die keine Möglichkeit hatten Christus kennenzulernen
  2. Wer kann trotz all solcher Barmherzigkeit Gottes vor Gott bestehen? Darum lasst uns die Menschen lieben und evangelisieren!

————————-

Ziel: Auf das letzte Gericht haben wir uns einzustellen (Voigt)

Plan:    1. Wir vor Christus

  1. Christus im anderen
  2. Christus für uns

zurück

 Quellenangaben

Werbeanzeigen