03 Advent – Die Boten des Herrn

1. Predigttexte

I:   Röm 15,4-13

II:  Lk 3,(1-2)3-14(15-17)18(19-20)

III: Lk 1 67-79

IV: 1Kor 4,1-5

V:  Jes 40,1-11

VI: Mt 11,2-6 (7-10)

.     alt VI: Offb 3,1-6

 2. Wochenspruch

  • Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig! (Jes 40,3.10)

 3. Was ist das Besondere dieses Sonntags im Kirchenjahr?

  • Am 3. Sonntag im Advent steht der „Vorläufer des Herrn“, Johannes der Täufer, im Vordergrund. Während die Evangeliumlesungen und die alttestamentliche Lesung dieses Thema aufgreifen, betrachten die Epistellesungen unseren Umgang mit der Botschaft, die wir empfangen haben; als Haushalter über die Geheimnisse Gottes (1. Kor 4, 1-5), als Hoffende (Röm 15, 4-13) und als die, die schlafen und das Kommen des Herrn verpassen, wenn sie nicht aufwachen (Offb 3, 1-6).
  • Mit dem Wochenspruch aus dem 40. Kapitel des Buches des Propheten Jesaja werden wir heute am 3. Adventssonntag aufgefordert, Gott den Weg zu bereiten. Dies bezieht sich jedoch nicht auf das Kommen zum Christfest, und es hat auch nichts mit dem Schmücken der Weihnachtsstube zu tun. Vielmehr sollen wir den Weg in uns für den Messias, den Erlöser der Welt, der alles neu macht, bereiten. Er kommt, und zwar gewaltig.
  • Auch an diesem Sonntag geht es um Christus selbst und die Gestalt seiner Offenbarung? (Stählin)
  • So, wie Johannes ein Bote war, sollen auch wir zu Boten dieses Herrn Jesus werden.

 4. Platz für Anmerkungen

http://www.sibirjak.de/3-advent-3/

Werbeanzeigen