18-2 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 6 Jesus leuchtet hell, in den Aposteln und durch die Apostel
  • 7-10 Jesus führt seine Apostel (Gefäße) durch viele Schwierigkeiten, damit die Qualität und die Kraft Seines Lebens so richtig sichtbar wird

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Paulus wollte, dass die Korinther verstehen, dass die Wertlosigkeit des Gefäßes (die Schwachheit seiner Prediger) nicht den kostbaren Inhalt (das Evangelium) entwertet, sondern dass Gott gerade durch die Schwachheit seiner Diener hoch zu Ehren kommt.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: In der Schwachheit wird der Herr erkennbar (Voigt)

Plan:    1. Mit seiner Kraft

  1. Mit seinem Glanz
  2. Mit seinem Leben

—————————

Ziel: Wir tragen einen Schatz im Blumentopf

Plan:    1. Gott hat das Licht für die Welt

  1. Die Freude im Angesicht Jesu
  2. Das „Aber“ des Glaubens

—————————

Ziel: Wir haben allezeit Trübsal, aber wir ängstigen uns nicht (Langsdorff)

Plan:    1. Das macht die überschwängliche Kraft, die Gott uns gerade in der Trübsal verleiht (7)

  1. Das macht die Gemeinschaft mit Christus, die sich freut, mit ihm zu leiden (9-10)
  2. Das macht die Aussicht, die uns das Leben Jesu verbürgt (11)

—————————

Ziel: Warum wir von unserem Leib nicht verächtlich denken sollen (Klemm in Langsdorff)

Plan:    1. Weil er ein Bau Gottes ist und seine Kraft in ihm mächtig wirkt

  1. Weil er des Geistes Werkzeug und Sein Wohnsitz ist
  2. Weil er Christus umgibt und ein Keim der zukünftigen Auferstehung ist

—————————

Ziel: Jesus – das Licht Gottes

Plan:    1. Wo und wie kann man das Licht Gottes sehen?

  1. Das beschwerliche, energieraubende und energiegebende „ABER“ des Glaubens
  2. Der Schatz im Joghurtbecher

Zurück

Quellenangaben