20-1 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 4-8 Das Gleichnis vom vierfältigen Acker
  • 9-10 Gleichnisse offenbaren und verdecken
  • 11-15 Jesu allegorische Auslegung des Gleichnisses

1.5.2 Für den Hauptgedanken

o    Jesus wollte der zuhörenden Menge anhand der verschiedenen Ackerqualitäten sagen, dass, wenn man Frucht für Gott bringen will, es ganz wichtig ist, wie man zuhört.

o    Jesus wollte den Menschen anhand der verschiedenen Ackerqualitäten sagen, dass sich die Predigt vom Reich Gottes trotz vieler Misserfolge am Ende ‚rechnen‘ – den großen Erfolg haben – wird.

o    Jesus wollte seine zukünftigen Prediger ermutigen, trotz allem Misserfolg weiter zu säen, denn am Ende wird es eine hundertfältige Ernte geben.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Das Rätselwort vom Gottes Reich (Voigt)

Plan:    1. Nicht Jedermanns Sache

  1. Aber Gottes Sache
  2. Jedenfalls meine Sache

—————————

Ziel: Ein bestürzendes Gleichnis (Bösinger)

Es ist bestürzend, dass …

Plan:    1. Gott sich müht

  1. Gott viele Fehlschläge erleidet
  2. Gott eine hundertprozentige Ernte hat

—————————

Ziel: Das Geschick des Wortes Gottes bei den Menschen (Dächsel)

Plan:    1. Etliche hören es, nehmen es aber nicht an

  1. Etliche nehmen es an, lassen es aber nicht eindringen
  2. Etliche lassen es eindringen, lassen es aber nicht durchdringen
  3. Etliche nur nehmen es an, lassen es ein- und durchdringen und bringen Frucht in Geduld

—————————

Ziel: Wann schafft Gottes Wort Frucht bei uns? (Nebe)

Wenn wir

Plan:    1. es uns durch den Teufel nicht nehmen lassen,

  1. uns durch die Anfechtung nicht davon abbringen lassen,
  2. uns durch die bösen Lüste nicht ersticken lassen.

—————————

Ziel: Wie hören wir Gottes Wort richtig?

Plan:    1. Mit einem weichen Herzen, damit es eindringen kann

  1. Mit einem tiefgepflügten Herzen, damit es Wurzeln schlagen kann
  2. Mit einem gereinigten Herzen, damit es im Unkraut nicht erstickt
  3. Mit einem Herzen, das bereit ist, es zu tun

—————————

Ziel: Was das Gleichnis vom Sämann uns sagen möchte

Plan:    1. Du wirst auf das Wort, was ich predige reagieren! Vier Varianten

  1. Warum bringt das Wort Gottes unter uns so wenig Frucht?
  2. Auch deine Leute werden reagieren auf das von dir ‚gepredigte‘ Wort – Wirst du säen?

Zurück

 Quellenangaben