29-4 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 15 Christus der Heilsbringer des Neuen Bundes
  • 26b-28a Das einmalige Opfer Christi hat die Sünden weggenommen
  • 28b Christus kommt wieder – für die auf Ihn Wartenden zum Heil

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Der Autor wollte seinen im jüdischen Denken verankerten Lesern veranschaulichen, warum Jesu Opfer ein besseres Opfer ist: Mit einem Opfer nahm Er die Sünden wirklich weg und kann deshalb (demnächst) für die an Ihn Glaubenden zum Heil erscheinen.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Jesus Christus hat es vollbracht

Plan:    1. Wir wurden erkauft

  1. Wir wurden befreit
  2. Uns wurde eine Hoffnung gegeben

—————————

Ziel: Uns hilft niemand und nichts als Jesus (24-28) (Caspari in Langsdorff)

Plan:    1. Mit Seinem Opfer, das unsere Sünden hinweg nimmt

  1. Als unser Hoherpriester, der uns vor Gott vertritt

—————————

Ziel: Das zweifache Erbe des Menschen, dem es gesetzt ist zu sterben (Genzken in Langsdorff)

Plan:    1. Wer lebt, der stirbt durch Adams Not

  1. Wer stirbt, der lebt durch Christi Tod (1Kor 15,22)

—————————

Ziel: Jesus Sterben …  (Laubach)

Plan:    1. erwirkt uns ein neues Leben in der Gegenwart

  1. eröffnet uns den Weg in eine ewige Zukunft
  2. erhält uns als Wartende in der Bereitschaft auf Seine Wiederkunft

—————————

Ziel: Das Sterben unseres Mittlers am Karfreitag: der … (Voigt)

Plan:    1. Notwendige,

  1. wirksame,
  2. einmalige Opfergang

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen