62-2 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 10-13 Benutzt die Waffen Gottes gegen den übermächtigen, hinterlistigen Feind (Gottes)
  • 14-17 Die beschreibende Aufforderung, die (Verteidigungs-) Waffen eines Christen auch zu benutzen

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Paulus wollte, nachdem er viel über zwischenmenschliche Ordnungen geschrieben hatte, zum Schluss noch einmal klarstellen, dass nicht der Mitmensch die Quelle des Bösen ist, sondern der ihn benutzende Teufel, und dass wir wirksame Schutzmechanismen haben, die es zu nutzen gilt.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Stark sind wir nur mit geistlichen Waffen (Voigt)

Plan:    1. Wir haben einen übermächtigen Feind, aber …

  1. Wir haben einen noch viel mächtigeren Herrn.

—————————

Ziel: Menschen sind niemals unsere Feinde

Plan:    1. Wir leben in einem schrecklichen, brutalen Krieg

  1. Was wird aus einem Christen, der nicht glaubt, dass er diese Waffen braucht?
  2. Wenn du bleibende Frucht bringen willst, so musst du kämpfen und die Waffen Gottes benutzen

—————————

Ziel: Welchen Sinn hat es, diese Waffenrüstung zu tragen?

Plan:    1. Wenn du die Waffen benutzt, bist du Gott gehorsam und erfreust Ihn

  1. Die Waffen schützen mein (geistliches) Leben und das derer, die zu mir gehören
  2. Die Waffen befähigen uns, das Reich Gottes voranzutreiben

—————————

Ziel: Wie kann man die Waffen Gottes im alltäglichen Leben gebrauchen

Plan:    1. Die einzelnen Waffen an Beispielen erklären

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen