01-4 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 1-4 Niemand ist würdig und fähig, die proppenvolle Geschichte Gottes mit seiner Menschheit weiterzuführen
  • 5-7 Jesus ist der Eine, dem die Regie der letzten Tage anvertraut wird
  • 8-10 Anbetung Jesu durch die Wesen, die in der Gegenwart Gottes Gott dienen
  • 11-12 Anbetung Jesu durch die Engelheere
  • 13 Gemeinsame Anbetung Gottes und Jesu durch alle Geschöpfe
  • 14 Die den Thron umgebenden himmlischen Wesen bestätigen diese Anbetung

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Gott tröstet Seine verfolgte Gemeinde in Kleinasien damit, dass Er ihnen mitteilt, dass die Weltgeschichte unter der Regie des Lammes steht, welches sich für sie geopfert hat.
  • Johannes wollte, dass Gottes schwer leidende Gemeinde weiß, dass ihr HERR Jesus um alles weiß und alles unter Kontrolle hat, und dass IHM trotz aller Schwere der augenblicklichen Situation Anbetung gebührt. Er ist würdig und fähig!

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Das Lamm ist der Löwe

Plan:    1. Geschichte bedrängt und drängt vorwärts – Wer kontrolliert sie?

  1. Es gibt einen König, doch Er ließ sich umbringen – Würdig ist Er!
  2. Anbetung gehört Jesus (und) unserm Gott

—————————

Ziel: Jesus bringt die Geschichte Gottes mit Seiner Gemeinde zu ihrem Schluss

Plan:    1. Gibt es jemand, der in der Lage ist die Wirren zu entwirren?

  1. Das Lamm ist der Herr über alle Herren
  2. Jesus steht im Zentrum der Aufmerksamkeit der Geschöpfe

—————————

Ziel: Die Zukunft der Welt – in Jesu Hand. Alles bestimmt … (Voigt)

Plan:    1. der Eine

  1. der Geopferte
  2. der Gepriesene

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen