24-3 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 41-42 Jesus hat Interesse an den Opfergewohnheiten der Gottesdienstbesucher
  • 43-44 Jesus belehrt seine Jünger, dass das Verhältnis zwischen dem Geopferten und dem für sich selbst Zurückgehaltenen die wahre Größe (oder Winzigkeit) des Opfers offenbart.

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Jesus wollte seinen Jüngern sagen, dass Gott die Größe eines Opfers anders bewertet als die Menschen.
  • Markus wollte seinen Lesern mitteilen, dass Jesus sich für die Opfer der Gläubigen interessiert und wie er sie bewertet.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Jesus kennt unsere Opfergewohnheiten

Plan:    1. Er weiß, wie schwer es für uns ist loszulassen

  1. Er sucht das vertrauende Herz
  2. Er kennt die wahre Größe der Gaben und ihren Wert

—————————

Ziel: Jesus verbürgt sich für den Glauben, der in Seiner Nachfolge (Voigt)

Plan:    1. wenig zu geben hat,

  1. doch alles gibt,
  2. alles hofft.

—————————

Ziel: Wie sieht Jesus uns?

Plan:    1. Er nimmt sich Zeit zum Schauen

  1. Er sieht die Gaben und die Möglichkeiten der Geber
  2. Er freut sich über die bewusste Abhängigkeit dieser Frau zu Gott

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen