11-2 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 11-12 Das „Ewige Leben“ ist an Jesus Christus, den Sohn Gottes gebunden
  • 13 Jesus zu vertrauen und sich Ihm anzuvertrauen, bedeutet das ewige Leben zu haben

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Johannes wollte seine von Irrlehren verunsicherten Leser vergewissern, dass sie, wenn sie an den menschgewordenen Gottessohn Jesus Christus glauben, das ewige Leben haben.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Kann man wissen, ob man das ewige Leben hat?

Plan:    1. Was ist Leben?

  1. Was ist das ewige Leben des Sohnes?
  2. Ja, man kann es wissen und sich dessen gewiss sein!

—————————

Ziel: Wissen wir, was wir haben? (Voigt)

Plan:    1. Wir haben im Sohn Gottes das Leben

  1. Wir haben das Leben nur in Ihm

—————————

Ziel: Glaubet an den Sohn! (9-15) (Langsdorff)

Plan:    1. Worauf ist solcher Glaube gebaut? (9-10) – auf Gott selbst

  1. Wie bewahrheitet sich dieser Glaube? (11-13) – durch das ewige Leben
  2. Was muss dieser Glaube in uns wirken? (14-15) – Freudigkeit

—————————

Ziel: Wir haben Gottes Zeugnis für uns (9-15) (Langsdorff)

Plan:    1. In seinem Wort

  1. Im ewigen Leben
  2. In der Erhörung unserer Gebete

—————————

Ziel: In Christo haben wir das Leben (9-15) (Samtleben in Langsdorff)

Plan:    1. Das wissen wir

  1. Das glauben wir
  2. Das erleben wir

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen