52-4 Vorschl

1.5 Verschiedene Vorschläge zum Text:

1.5.1 Für die Gliederung

  • 16-17 Durch Werke des Gesetzes wird kein Mensch gerecht
  • 18-19 Paulus hat „abgebrochen“ und ist dem Alten abgestorben und entschlossen das Vergangene (Abgelegte) nicht wieder aufzubauen.
  • 20-21 Christus lebt in mir, so soll er auch in mir zum Zuge kommen

1.5.2 Für den Hauptgedanken

  • Paulus verdeutlicht den Galatern mit aller Eindringlichkeit, dass die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, dem Menschen nur durch den Glauben an Jesus zugerechnet wird. Jeder eigene Versuch diese Gerechtigkeit zu erlangen, zerstört sie vollkommen.

Zurück

2.3 Verschiedene Vorschläge zur Predigt:

Ziel: Liebesdienst in der Macht des Namens Jesu

Plan:    1. Zuwendung und Ermahnung

  1. Gerechtigkeit – exklusiv – nur durch Ihn
  2. Lass Ihn in dir leben!

—————————

Ziel: War der Tod Jesu für unsere Rettung nötig?

Plan:    1.

—————————

Ziel: Wissen wir es, dass …

Plan:    1. unsere Werke uns keine Gerechtigkeit vor Gott schaffen?

  1. wir durch den Glauben an Jesus Christus bei Gott angenommen sind?
  2. jede eigene Absicherung oder gutgemeinte Ergänzung Gottes Gerechtigkeit wieder raubt?

—————————

Ziel: Nur an Christus glauben – das genügt. Darum … (Voigt)

Plan:    1. Mut zum Glauben

  1. Gemeinschaft im Glauben
  2. Leben aus Glauben

Zurück

Quellenangaben

Werbeanzeigen