04 Advent – Die nahe Freude

1. Predigttexte

I:    Lk 1,(26-38)39-56

II:   2Kor 1,18-22

III:  1Mo 18,1-2.9-15

IV:  Lk 1,26-38(39-56)

V:   Phil 4,4-7

VI:  Jes 62,1-5

.     alt V:  Joh 1,19-23(24-28)     –       04-5 Bin nur Jünger – Joh 1,19-28

.     alt VI: Jes 52,7-10

2. Wochenspruch

  • Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe! (Phil 4, 4-5)

 3. Was ist das Besondere dieses Sonntags
im Kirchenjahr?

  • In den Evangeliumlesungen nach Lukas, die am 4. Sonntag im Advent vorgesehen sind, steht Maria im Vordergrund. Das Magnifikat sowie der Besuch des Engels, dessen Verkündigung sie sich unterwirft, werden allerdings von einer weiteren Erzählung über Johannes, den Täufer, aus dem Johannes-Evangelium ergänzt. Alttestamentliche und Epistellesung verkünden von der Freude, die wir schon haben, weil uns das Kommen des Herrn verkündet ist, der Frieden in diese Welt bringt.
  • Am 4. Advent füllt sich unser Herz mit Freude, denn das Fest der Geburt des Herrn ist nahe. Wir hören den Lobgesang Marias, der Mutter Jesu, und preisen mit ihr die Größe des Herrn, denn mit Jesus Christus sind alle Verheißungen, die seinem Volk Israel und uns zugesprochen sind, bestätigt. Durch ihn wissen wir, dass auch die Verheißungen, die noch nicht erfüllt sind, zur Vollendung kommen werden.

 4. Platz für Anmerkungen

http://www.sibirjak.de/4-advent/

Werbeanzeigen